WimbergerHaus und Hofa sichern Arbeitsplätze in der Region

Tags: Arbeiten in der Region, Jobs am Bau, Arbeitsplätze, Arbeitgeber

WimbergerHaus und Hofa sichern Arbeitsplätze in der Region

WimbergerHaus und Hofa sichern Arbeitsplätze in der Region

Die neu gegründete Wimberger Gruppe, die sich an Firmen aus dem Bau-und Baunebengewerbe beteiligt und diesen eine unterstützende Struktur bietet, vertieft ab 1. März 2018 die Zusammenarbeit mit der Hofa Service GmbH aus Vorderweißenbach und stärkt damit den regionalen Arbeitsmarkt.


„WimbergerHaus hat sich hervorragend entwickelt und konnte in den letzten Jahren auf einem rückläufigen Markt den Umsatz mehr als verdoppeln, auf mittlerweile 69 Mio. Euro. Damit wir unsere Kraft auch zukünftig sichern, müssen wir regionale Partnerschaften schaffen, unser Wissen teilen und besonders den regionalen Arbeitsmarkt stärken. Durch unser neues Konzept sind wir gemeinsam erfolgreich“, erklärt Baumeister Christian Wimberger, Geschäftsführer von WimbergerHaus.


„Für uns ist es der nächste logische Schritt in die Zukunft. Die Wimberger Gruppe ermöglicht gesundes Wachstum mit einem sicheren Partner an unserer Seite. Wir möchten unseren Mitarbeitern eine gute Ausbildung und Aufstiegschancen bieten. Auch in diesem Bereich eröffnen sich durch die Gruppe neue Chancen“, unterstreicht Christian Hofer, Geschäftsführer der Hofa Service GmbH.


Etwa die Hälfte der Erwerbstätigen aus dem Bezirk Freistadt arbeitet in einem anderen Bezirk. Viele davon pendeln täglich in den Zentralraum, was durch die aktuelle Verkehrssituation oftmals mit langen Wartezeiten im Stau verbunden ist. Bei den Lehrlingen ist die Pendlerquote im Bezirk Freistadt ebenfalls höher als in anderen Bezirken des Mühlviertels. Daher ist es für die Wimberger Gruppe so wichtig, hochqualitative Arbeits- und Ausbildungsplätze in der Region zu schaffen.


Durch die Kooperation zwischen WimbergerHaus und Hofa werden viele neue Arbeitsplätze, besonders im handwerklichen Bereich, geschaffen. Von Mitarbeitern für die Gruppe am WimbergerHaus-Standort in Lasberg bis hin zu ausführendem Personal auf den Baustellen werden die Teams verstärkt. Besonders in den Bezirken Freistadt, Urfahr-Umgebung und Rohrbach ergeben sich vielfältigen Jobangeboten vor Ort, die qualifizierte Arbeitskräfte in der Region halten können. Die Mitarbeiter sollen verstärkt vor Ort eingesetzt und lange Fahrzeiten vermieden werden. Ab sofort werden auch Dachdecker, Spengler und Installateure eingestellt. Von Vorarbeitern über Facharbeiter bis hin zu Lehrlingen eröffnet die Wimberger Gruppe zahlreichen neuen Arbeitskräften aus der Region einzigartige berufliche Chancen. Den Mitarbeitern stehen auch in anderen Betrieben der Wimberger Gruppe alle Türen offen, wodurch sich vielseitige Aufstiegsmöglichkeiten ergeben.


Der oberösterreichische Marktführer im Einfamilienhausbau möchte dadurch den Heimmarkt stärken und hier auch die Marktführerschaft ausbauen. WimbergerHaus deckt fortan gemeinsam mit Hofa zusätzliche Gewerke ab: Keller, Rohbau, Zimmerei, Dachdeckerei und Spenglerei kommen aus einer Hand – davon profitieren Kunden und Interessenten beider Unternehmen.


„Unser Modell unterscheidet sich ganz klar von anderen Beteiligungsmodellen. Die Unternehmen werden dabei unter dem bisherigen Geschäftsführer und dem bestehenden Namen weitergeführt. Zudem bleiben die Betriebe eigenständig und sind im Tagesgeschäft unabhängig, sie werden jedoch in einer Vielzahl von unterschiedlichen Bereichen unterstützt“, hebt Norbert Königsecker, Geschäftsführer von WimbergerHaus hervor.


Die Mitglieder der Gruppe können auf die kompletten Verwaltungs- und Managementstrukturen zurückgreifen. Dadurch können Fachkräfte effizienter eingesetzt und somit die innerbetrieblichen Ausgaben verringert werden. Die Betriebe werden in Bereichen wie IT, Lohnverrechnung, Buchhaltung, Verrechnung, Marketing, Einkauf, Personalrecruiting und –entwicklung, Strategie und Wachstum unterstützt, um den Fokus auf ihre Kernkompetenzen richten zu können.

Arbeitsplätze in der Region schaffen

Für die bestehenden, wie auch die neuen Mitarbeiter eröffnen sich neue Karrierechancen in der Gruppe durch laufende Weiterbildung und unterschiedlicher Aufgabenbereiche in allen Unternehmen.


„Aufgrund der neuen Mitglieder wird aktuell eine Vielzahl von Handwerksbereichen abgedeckt, von Maurer, Schalungsbauer und Zimmerer über Spengler und Dachdecker bis hin zu Installateur und Heizungstechniker. In all diesen Bereichen werden Lehrlinge ausgebildet und Mitarbeiter eingestellt“, erzählt Norbert Königsecker. Darüber hinaus bietet sich Mitarbeitern auch die Chance, im Büro für die gesamte Wimberger Gruppe tätig zu sein.


Durch die Schaffung und Sicherung neuer Arbeits- und Ausbildungsplätze werden neue Impulse in der Region gesetzt. Vor allem junge Menschen können in der Region gehalten werden, die dadurch auch als Lebensraum attraktiver wird. Aktuell soll das Team bei Hofa in Vorderweißenbach verstärkt werden durch:

  • Spengler
  • Spenglerlehrling
  • Dachdecker
  • Schwarzdecker
  • Installations- und Gebäudetechniker (Module Gas- und Sanitärtechnik oder Heizungstechnik)
  • Installations- und Gebäudetechnikerlehrling (Module Gas- und Sanitärtechnik oder Heizungstechnik)

Für WimbergerHaus und die Wimberger Gruppe wird ebenfalls Verstärkung gesucht in Lasberg als:

  • Vorarbeiter und Facharbeiter
  • Bauleiter
  • Maurerlehrling oder Maurer-Schalungsbauerlehrling
  • Zimmererlehrling
  • Bautechniker
  • Mitarbeiter Marketing


In der Mitarbeiter- und vor allem auch in der Lehrlingsausbildung ergeben sich durch die Wimberger Gruppe zusätzliche Synergien. Die eigene Mitarbeiterakademie von WimbergerHaus steht auch den neuen Mitgliedern der Gruppe zur Verfügung. Bei gemeinsamen Fortbildungen und Workshops können sich die Mitarbeiter aus beiden Firmen austauschen, von den gegenseitigen Erfahrungen profitieren und einander bei Herausforderungen unterstützen.


Die Lehrlingsausbildung hat bei WimbergerHaus einen sehr hohen Stellenwert, weshalb bereits vor vier Jahren die eigene Lehrlingsakademie gegründet wurde. Vor allem in Zeiten, die vom Fachkräftemangel in der Baubranche geprägt sind, wird die Ausbildung von eigenen Fachkräften immer wichtiger. In eigenen Workshops werden die Lehrlinge bei WimbergerHaus und zukünftig auch alle Lehrlinge der Wimberger Gruppe zusätzlich gefördert. Sie arbeiten und lernen hier gemeinsam, um so als bestens ausgebildete Fachkräfte qualitativ hochwertige Traumhäuser für unsere Baufamilien zu bauen. Das eigene Know-How umfassend und effizient weiterzugeben und das Bestreben auch weiterhin tagtäglich für unsere Kunden das Beste zu geben sind die Basis für unseren Erfolg von morgen.