Das Energiesparhaus: Energie sparend bauen, nachhaltig leben

Als Energiesparhäuser werden Gebäude mit reduziertem Heizwärmebedarf bezeichnet. Man unterscheidet im Wesentlichen zwischen Niedrigenergiehaus, Niedrigstenergiehaus und Minimalenergiehaus/Passivhaus. Weiters gibt es noch besonders effiziente und ökologische Varianten wie das Sonnenhaus oder das Plusenergiehaus.

Ein reduzierter Heizwärmebedarf wird vor allem durch Faktoren wie Wärmedämmung, Fenster mit Wärmeschutzverglasung, sowie Nutzung erneuerbarer Energien erreicht.

 Energiesparhaus Niedrigenergiehaus

Die Vorteile eines Energiesparhauses liegen auf der Hand:

  • Wertvoller Beitrag zum Klimaschutz
  • Niedrigere Betriebskosten durch ökologisches Bauen
  • Spürbar gesundes und behagliches Klima im Energiesparhaus

Folgende Faktoren haben Einfluss auf die späteren Umweltkosten und müssen bereits in der Planung berücksichtigt werden:

  • optimale Ausrichtung des Hauses
  • kompakte Gebäudeform ohne Energieverluste
  • wärmebrückenfreie Ausführung
  • luftdichte Gebäudehülle

Auch die Kriterien der Wohnbauförderung hängen mit der Ausführung Ihres Energiesparhauses zusammen!

Egal, ob Niedrig-, Niedrigst-, Minimalenergie- oder Sonnenhaus - unsere Planungs-, Ausführungs-, und Finanzierungsexperten unterstützen Sie auf dem Weg zu Ihrem Energiesparhaus von der Planung über die Wohnbauförderung und den Energieausweis bis hin zur Bauausführung!

Nehmen Sie mit uns Kontakt auf und vereinbaren Sie ein unverbindliches Beratungsgespräch: zum Kontaktformular